Menu

Wolsdorfer Stadtratsmitglieder begrüßen Sanierung der Lärmschutzwand entlang der A3

„Wir freuen uns, dass die Bezirksregierung und der Landesbetrieb Straßenbau endlich auf un¬sere Forderung eingegangen ist, die Wolsdorferinnen und Wolsdorfer vor dem Autobahnlärm der A3 mehr zu schützen.“ So kommentierten die beiden Wolsdorfer CDU-Ratsmitglieder Prof. Dr. Norbert Krudewig und Michael Burgemeister die Pläne des Landesbetriebes Straßenbau, die Lärmschutzwände entlang der A3 ab Ende 2017 restlos ersetzen und ausbauen zu wollen. Nachdem die Bezirksregierung im Jahr 2014 eine Geschwindigkeitsreduzierung zu Gunsten der Anwohner abgelehnt hatte, wurden die CDU-Vertreter nicht müde, die Planungen für die Sa¬nierung der Lärmschutzwände immer wieder einzufordern.

Wie aus Kreisen des Landesbetriebes Straßenbau zu erfahren war, wird die Strecke zwischen dem AK Bonn/Siegburg und der AS Lohmar bereits ab Ende 2017 für ca. zwei Jahren grundhaft saniert. Zusätzlich werden hierbei auch die vorhandenen Lärmschutzwände restlos ersetzt und erneuert. An einigen Stellen sollen diese dann zukünftig bis zu 9,50m hoch werden.

Mit dieser Maßnahme folgen die Bezirksregierung und der Landesbetrieb Straßenbau endlich einer zentralen Forderung der Siegburger CDU, die Siegburgerinnen und Siegburger effektiver vor Lärm zu schützen.


SIEGBURGER CDU

Vorsitzende: Anna Diegeler-Mai
Geschäftsführer: Eckhard Schwill
 
Aggerstraße 15-17
53721 Siegburg
 
E-Mail: info@cdu-siegburg.de
www.cdu-siegburg.de

Log In or Register

fb iconTPL_GK_LANG_FB_LOGIN_TEXT